Edelstahl

Home > Märkte > Edelstahl

Korrosionfestigkeit

Rostfreie Stähle werden wegen ihrer Korrosionsbeständigkeit in unterschiedlichsten Umgebungen eingesetzt. Üblicherweise ohne zusätzliche Beschichtungen. Unter bestimmten Umständen benötigen jedoch auch Edelstahlkomponenten oder -bauwerke einen zusätzlichen Schutz in Form einer Beschichtung.

Beschichtungssysteme für Edelstähle müssen sorgfältig ausgewählt werden, um den Anforderungen des Einsatzumfeldes und den damit verbundenen Betriebsbedingungen zu entsprechen. Die Kombination aus Oberflächenvorbereitung und Zusammensetzung des Farbsystems sind
Schlüsselfaktoren beim Erreichen dieser Ziele. In bestimmten Umgebungen kann das lokal begrenzte Versagen der Beschichtung zur Korrosion führen. Diese kann schlimmer als bei nicht beschichteten Oberflächen ausfallen und schnell zu gravierenden lokalen Schäden führen.

Glattere Oberfläche

Im Allgemeinen haben rostfreie Stähle eine glattere Oberfläche als Karbonstahl. Dies trifft insbesondere auf dünne, kaltgewalzte Produkte (Blech und Spule) zu und kann die Adhäsion zwischen der Metalloberfläche und dem Beschichtungssystem nachteilig beeinflussen. Das Aufrauen von Edelstahloberflächen vor der Beschichtung ist daher essenziell. Setzten Sie statt Strahlen, Schleifen oder Ätzen auf unsere fortschrittlichen Lösungen – für ein perfektes, gleichmäßiges Ergebnis. Unsere pneumatischen, elektrischen oder akkubetriebenen Bristle Blaster® in Kombination mit Edelstahl-Bändern erreichen Oberflächenrauigkeiten Ra von mindestens 50 Mikron und eine Reinheit der Stufe 2 nach BS 7079:Teil 1A. Die MBX® Technologie bietet feinere Oberflächen mit Rauigkeiten von Ra 10-30 Mikron.